Allgemeine Geschäftsbedingungen
1.) Allgemeines
Die folgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)“ erkennt der Kunde durch Erteilung seines Auftrages als verbindlich an, Sonderabsprachen bedürfen der Schriftform. Die Bestellung des Kunden stellt vorerst nur ein Angebot dar, welches vonseiten SynPharma erst durch eine Auftragsbestätigung oder durch die Auslieferung der Ware, einen Vertrag begründet.
Unsere AGB gelten auch dann, wenn der Kunde seine eigenen, von unseren Konditionen abweichenden Geschäftsbedingungen, seiner Bestellung zugrunde legt. Von unseren den AGB abweichenden Bedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen.

2.) Gültigkeit – Preise

Den Lieferungen liegen die am Tage der Lieferung gültigen Preise zugrunde. Mit der Herausgabe einer neuen Preisliste verlieren alle früheren Preisangaben auch auf älteren Bestellscheinen ihre Gültigkeit. Preisänderungen und Druckfehler vorbehalten.
Die in unseren Preislisten angegebenen Verkaufspreise sind unverbindliche, vorgeschlagene (sogenannte empfohlene) Verkaufsrichtpreise und enthalten die zum Zeitpunkt der Drucklegung der Preisliste geltende Mehrwertsteuer. Die in unseren Preislisten angegebenen Einkaufspreise verstehen sich ohne gesetzliche Mehrwertsteuer.

3.) Lieferung
Die Lieferung erfolgt ab € 150,- Nettofakturenwert frei Haus. Bei Lieferungen unter € 150.- Nettofakturenwert wird ein Versandkostenanteil verrechnet. Alle Lieferzeiten sind, vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung, generell unverbindlich. Ist eine bestellte Ware zum Zeitpunkt des Eintreffens der Bestellung nicht am Lager, behalten wir uns Nachlieferungen zum frühest möglichen Termin vor. Die Inanspruchnahme eines Liefertermins durch uns berechtigt den Kunden nicht vom Kaufvertrag zurückzutreten, oder Schadenersatzansprüche, gleich welcher Art, zu stellen.

4.) Zurückbehaltungsrecht
Unsere Lieferpflicht ruht, solange der Kunde mit einer fälligen Verbindlichkeit uns gegenüber im Rückstand ist.

5.) Versand
Im Falle von Lieferunregelmäßigkeiten (etwa Lieferverzug, beschädigte Ware, etc.), welche durch die mit Genehmigung des Kunden eingesetzten Lieferanten (Paketdienste, Spediteure) verursacht wurden, treten wir sämtliche vertraglichen Ansprüche, die uns gegenüber dem jeweiligen Lieferanten zustehen, mit schuldbefreiender Wirkung an den Kunden ab. Diese Abtretung wird von dem Kunden durch Erteilung des Auftrages ausdrücklich angenommen. Der Kunde kann sohin seine Ansprüche direkt mit dem jeweiligen Lieferanten abklären und gegen diesen selbstständig durchsetzen.
Mehrkosten einer vom Kunden gewünschten, besonderen Versandart oder Versandpackung gehen zu seinen Lasten (z. B. Expresslieferungen, EMS, usw.)

6.) Zahlung
Unsere Rechnungen sind wie folgt zahlbar: Bei Bankeinzugsverfahren minus 2% Skonto, innerhalb 14 Tagen minus 1,5% Skonto, Nachnahme und Zahlung innerhalb 30 Tagen, rein netto.
Alle Wechselspesen sind sofort in bar zu vergüten. Schecks gelten erst nach Einlösung als Zahlung. Sind ältere Rechnungen offen, wird Skonto nicht gewährt. Eingehende Zahlungen werden stets auf die älteste Forderung angerechnet. Die dem Kunden bei vorangegangenen Käufen eingeräumten Zahlungsbedingungen können von uns ohne Angabe von Gründen jederzeit für künftige Abschlüsse widerrufen werden. Alle Kosten für notwendige Mahnverfahren gehen zu Lasten des Schuldners. Im Falle des Zahlungsverzuges gelten der Ersatz sämtlicher Mahn- und Inkassokosten sowie Zinsen von 1% per Monat als vereinbart. Es ist nicht gestattet, Portospesen oder Zustellgebühren in Abzug zu bringen; diese werden nachverrechnet. Ebenso nachverrechnet wird erhöhter oder unberechtigter Skontoabzug.

9.) Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben bis zur vollen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum. Zugriffe Dritter auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren hat der Kunde unverzüglich schriftlich zu melden. Verfügungen außerhalb des gewöhnlichen Geschäftsbetriebes, wie z.B. Sicherungsübereignungen, Verpfändungen und ähnliches mehr, sind nicht zulässig.

10.) Gewährleistung
Die Gewährleistungsfrist wird auf ein Jahr beschränkt. Der Lauf der Gewährleistungsfrist beginnt mit der Übergabe der Ware an den Kunden. Allfällige Mängel (sowohl hinsichtlich der Beschaffenheit als auch der Menge) müssen unter genauer Angabe und Beschreibung der behaupteten Mängel samt Beifügung eines Musters unverzüglich, spätestens innerhalb von 3 Tagen schriftlich angezeigt werden (Prüf- und Rügeobliegenheit). Sollte der Kunde dieser Verpflichtung nicht oder nicht fristgerecht nachkommen, besteht kein Anspruch auf Gewährleistung, Schadenersatz wegen des Mangels selbst oder Anfechtung des Vertrages wegen Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache. Bei rechtzeitigen Mängelrügen dürfen vom Kunden Zahlungen nur in einem solchen Umfang zurückbehalten werden, wie es dem Ausmaß bzw. dem Verhältnis zu den aufgetretenen/behaupteten Mängeln entspricht. Bei bloß unerheblicher, geringfügiger Abweichung vom vertraglich vereinbarten Leistungsgegenstand, davon umfasst sind jedenfalls geringfügige Farbabweichungen, sind Gewährleistungsansprüche ausgeschlossen.
Für Mängel, die entweder auf eigenmächtige Veränderungen, Einwirkung dritter Personen, unsachgemäße Verwendung, Temperatureinflüsse oder chemische Einflüsse zurückzuführen sind, ist die Gewährleistung ausgeschlossen. Nach schriftlicher Anzeige des Mangels und Eingang derselben werden diese von uns auf ihre Berechtigung hin überprüft. Sofern der reklamierte Mangel dem Grunde nach anzuerkennen ist, wird hiervon der Kunde schriftlich (auch per e-mail) informiert und gleichzeitig diesem mitgeteilt, ob der Mangel nach Wahl von SynPharma durch Austausch oder Verbesserung oder Preisminderung behoben wird.

11.) Haftung

Eine vertragliche oder außervertragliche Haftung von SynPharma besteht nur dann, soweit SynPharma oder ein von dieser eingesetzter Erfüllungsgehilfe den Schaden vorsätzlich oder grob fahrlässig verschuldet hat und ist sohin bei leicht fahrlässigem Verhalten ausgeschlossen. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für solche Schäden, die entgangenen Gewinn, mittelbare Schäden oder Folgeschäden darstellen oder durch von SynPharma zu vertretenden Lieferverzug entstanden sind. Davon unberührt bleibt die Haftung von SynPharma für Personenschäden; diesfalls gilt die vorgenannte Haftungsbeschränkung nicht und haftet SynPharma bei jeder schuldhaften Verursachung. Ebenso unberührt bleibt die Haftung von SynPharma nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetz (PHG).

12.) Erfüllungsort und Gerichtsstand
Der Erfüllungsort ist Hallwang bei Salzburg. Als Gerichtsstand wird ausschließlich das jeweils sachlich zuständige Gericht für Salzburg-Stadt vereinbart. Als anwendbares Recht wird ausschließlich das österreichische Recht vereinbart.

13.) Teilunwirksamkeit
Sollte eine der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

14.) Datenschutz
Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Insbesondere hat SynPharma technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen, um die Daten des Kunden gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung durch unbefugte Dritte zu schützen.
Personenbezogene Daten sind solche Angaben, die geeignet sind, die Identität des Kunden bzw. seiner Mitarbeiter zu bestimmen. Dazu gehören beispielsweise der (Firmen-)Name, die Anschrift, die Telefonnummer, das Geburtsdatum oder die E-Mailadresse. Durch Übermittlung der Bestellung erklärt der Kunde bzw. der involvierte Mitarbeiter des Kunden sein Einverständnis damit, dass SynPharma die durch Übermittlung der Bestellung bereitgestellten personenbezogenen Daten erheben, speichern, verarbeiten und nutzen darf, um den Auftrag ordnungsgemäß durchzuführen. Zu diesem Zweck ist es SynPharma gestattet, die für die Bestellabwicklung notwendigen Daten an die mit der Durchführung der Bestellung und Zahlung befassten Unternehmen zu überlassen. Eine Weitergabe der Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflichten werden die Daten gelöscht, sofern der Kunde nicht ausdrücklich in die weitere Nutzung der Daten eingewilligt hat.

Weiters erklärt der Kunde durch die Erteilung des Auftrages (Bestellung) ausdrücklich noch Folgendes:
Ich stimme ausdrücklich zu, dass meine von mir bekannt gegebenen personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen des DSG 2000 von der SynPharma GmbH, Wiener Bundesstraße 21, A-5300 Hallwang, zum Zwecke der physischen und elektronischen Übermittlung eigener Werbung, Produktinformationen und Empfang von elektronischen Nachrichten (Newsletter) erhoben, verarbeitet und genutzt sowie zum Zwecke der Bonitätsprüfung und Prüfung der Kreditwürdigkeit an den AKV – Alpenländischer Kreditorenverband, Schleifmühlgasse 2/2, A-1040 Wien, übermittelt werden.
Diese Zustimmung kann ich jederzeit durch einen Brief an die SynPharma GmbH, Wiener Bundesstraße 21, 5300 Hallwang oder per e-mail an info@synpharma.at widerrufen.



Bankverbindungen:

Bank Austria Creditanstalt AG IBAN:AT771100000957047400, BIC:BKAUATWW,
PSK-Konto, Wien IBAN:AT356000000007552135; BIC:OPSKATWW,
Commerzbank Wien IBAN; AT881967500101358000; BIC: COBAATWXXXX

Geschäftszeiten:
Montag bis Donnerstag 8.00 – 17.00 Uhr, Freitag 8.00 – 13.00

Synpharma ist eine international geschützte Marke